Saturday, 6. February 2021

Technik rund um das EVO-R

Hier möchte ich in Zukunft alles rund um die Technik zum EVO-R bekannt machen. Nicht unbedingt Ideen, die in meinem Kopf herumkreisen, sondern vielmehr Technik, die tatsächlich verbaut wird.

Neue Ausfallenden für alle EVOs, es werden ausschließlich nur noch diese benutzt. Sahen sie bis zum heutigen Tag noch so aus …

… ändern sie ihr Aussehen folgendermaßen

Diese haben nun den Vorteil der integrierten Drehmomentstütze für Rohloffnaben, zusätzlich eine Scheibenbremsaufnahme.

Ich kam auf die Idee, als ich eine Rohloffnabe in meinen Eigenbau implantierte. Mit den alten Ausfallenden muss man mit der langen und sperrigen Drehmomentstütze arbeiten.

Das mag bei einem offenen, nicht verkleidetem Fahrrad noch hervorragend funktionieren, aber in einem Velomobil ist es eine sehr fummelige Angelegenheit. Zudem ist ein unnötig großer Ausschnitt am Unterboden vonnöten. Ein Zustand, der mir nicht gefällt.

Spiegelblinker

Es wurde immer wieder davon gesprochen, aber nur findige Bastler haben sich etwas in dieser Art kreiert. Hier der letzte Prototyp,auch das geht bald in Serie. Allerdings wird dieser Spiegelblinker nur als Zubehör erhältlich sein.



Die Kettenlinie Ich wollte nie wirklich verstehen, warum das Zugtrum und das Leertrum im Velomobil nebeneinander liegen müssen. Die Kettenrohre müssen sogar als Zwangsführung eingesetzt werden, damit die Kette nicht allzuweit vom Weg abkommt. Also habe ich so lange experimentiert, bis ich einen Weg fand, um die perfekte Kettenlinie für das EVO-R zu verwirklichen. Die folgenden Bilder sind noch aus der Zeit des Probierens, mittlerweile sieht das aber superlecker aus und wird das Herz der Technik-Fans höher schlagen lassen. Dazu bald mehr.


Die Position der vorderen Umlenkrolle musste neu festgelegt werden und eine 2. Umlenkrolle kam hinzu. Wie gut, wenn man sich schnell eine Brücke laminieren kann, um alle Maße ganz bequem im ausgebautem Zustand zu ermitteln.





Ein Traum. Die hintere Umlenkrolle ist nicht fixiert, sondern kann sich schön frei auf der Achse hin und her bewegen



Robert fräste mir für das Vorhaben schnell noch einen verstellbaren Halter für die kleine Umlenkrolle vorne. Natürlich wurde die Bohrschablone nicht vergessen



Als nächstes zeige ich Fotos vom Scheiben-Einbau. Ich nutze dazu den Besuch von Andreas Beyß aus, denn diese Arbeit war mir noch etwas fremd und ich war letztendlich froh, dass er mir seine Hilfe dazu anbot.

.......Moment...

© 2021 Velomobile in Hessen